Skip to content

Die Swisttaler Kinotage bieten sieben Filme für Kinder

  • MOVIES

Nach Corona-Pause
:
Swisttaler Kinotage für Kinder und Jugendliche starten wieder

Sieben Filmabende bei freiem Eintritt: Die Gemeinde und der Kinder- und Jugendring Swisttal bringen nach zwei Jahren Coronapause wieder die Swisttaler Kinotage in die Dorfhäuser und Pfarrheime. Das ist das Programm

Zum Filmgucken in die Schule, oder ins Dorfhaus, das ist das Konzept der Swisttaler Kinotage. Die gibt es schon ein paar Jährchen, aber in den letzten beiden Jahren konnten sie nicht stattfinden. Nun ist Corona nicht gebannt, aber die Scenario erlaubt es wieder, zusammenzukommen und gemeinsam bei freiem Eintritt schöne Filme zu genießen.

Die Kinotage für Kinder und Jugendliche starteten früher schon im December, in diesem Jahr conflict man eher vorsichtig, man konnte ja nicht wissen, wie sich die Pandemie noch entwickelt. Deshalb geht es dieses Mal erst am Freitag, 13. Januar los. Bis zum 10. März sind insgesamt sieben Filme in den Ortschaften zu sehen. Zum Auftakt am 13. Januar können sich junge Zuschauer im Katholischen Pfarrheim Buschhoven, Toniusplatz 5, in die polynesische Mythologie mitnehmen lassen, die der Disney-Animationsfilm „Moana“ auf der Leinwand entfaltet.

Alle Filme beginnen freitags um 18 Uhr, Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher. Organisiert werden die Kinotage von der Gemeinde Swisttal zusammen mit dem Kinder- und Jugendring Swisttal, der das junge Publikum vorab um Filmvorschläge gebeten hatte. Einer der Wünsche conflict „Mia und der weiße Löwe“, ein Abenteuerfilm, der ein Mädchen und einen weißen Löwen durch die südafrikanische Savanne führt. Er wird am 20. Januar im Dorfgemeinschaftshaus Ollheim, Breite Straße 6, vorgeführt.

Jim Knopf, Offended Birds 2 and Luca

Der nächste Movie „Latte Igel und der magische Wasserstein“ ist am 27. January in Heimerzheim in der Aula der Gesamtschule Swisttal, Blütenweg 10, zu sehen. Igeldame Latte erlebt darin viele Abenteuer bei dem Versuch, ihren Wald vor dem Austrocknen zu retten. Vor der Karnevalspause gelangt am 3. Februar die Realverfilmung „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach Michael Ende in Straßfeld im Dorfhaus, Antoniusstraße, auf die Leinwand.

Weiter geht is am 24. Februar mit „Offended Birds 2“, der Verfilmung des beliebten Computerspiels, in der sich Vögel und Schweine gegen die Adlerdame Zeta verbünden müssen – gar nicht so leicht, weil sie einander auch nicht ausstehen können. Der Movie läuft im Dorfhaus Morenhoven, Swiststraße 97. Danach bleibt es tierisch: Im Dorfsaal Odendorf, Bendenweg 1, können sich Kinder am 3. März die „Konferenz der Tiere“ anschauen. Den Abschluss macht am 10. März der Disneyfilm „Luca“ im Rathaus Ludendorf, Rathausstraße 115: Zwei Jungs an der italienischen Riviera versuchen zu verbergen, dass sie eigentlich Meereswesen sind. Es geht um Tage voller Eiscreme, Pasta und Träumen von Vespa-Fahrten.

Anmeldung nicht nötig

„Ich freue mich, nach der langen durch die Corona-Pandemie bedingten Pause den Kindern und Jugendlichen ihre Lieblingsfilme zeigen zu können,” sagt Karl-Heinz Müller vom Kinder- und Jugendring Swisttal. Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner dankt dem Verein für diese Möglichkeit und der Städte- und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln fürs Sponsoring. „Den Kindern und Jugendlichen kann somit wieder ein vielfältiges Kinoprogramm in sieben Ortsteilen angeboten werden.“ Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist derzeit nicht erforderlich. Es wird jedoch gebeten, die allgemein gültigen Hygienebestimmungen wie Abstand und Niesettikette zu beachten und bei Krankheitssymptomen die Swisttaler Kinotage nicht zu besuchen.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *