Skip to content

In-Ear-Kopfhörer für Sport: Diese Modelle halten mit

  • SPORTS

Zu Beginn des neuen Jahres probieren es traditionell mehr Menschen mit Sport. Wer sich mehr Bewegung als Vorsatz gesetzt hat, kann sich unter Umständen mit „Eye of the Tiger“ frei nach Rocky oder dem neuesten Podcast eines Erfolgs-Gurus motivieren. Welche In-Ear-Kopfhörer for Sport am besten geeignet sind und welche Merkmale wichtig sind, klärt IMTEST

In-Ear-Kopfhörer für Sport von Bose

  • Sehr fester Halt, bleiben angenehm im Ohr
  • Verschiedene Silikon-Aufsätze und runde Silikonflügel
  • Nach IPX4-Commonplace gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt
  • Sehr starkes Noise Canceling

Die QuietComfort Earbuds II are within the prime 3 of one of the best In-Ear-Kopfhörer. Sport ist ebenfalls kein Drawback mit den großen Buds. Denn trotz ihrer Größe und ihres Gewichts passen sie in sämtliche Ohren und halten sich dort intestine fest. Das ermöglichen die verschiedenen Aufsätze und Flügel, die Bose mitliefert. Mit ausgewiesenem IPX4-Commonplace müssen sich Sportler keine Sorgen über Schweiß machen.

Die groß geratenen Earbuds von Bose kommen in einem entsprechend großem Ladecase, das quick die gesamte Handfläche ausfüllt. © IMTEST

Neben dem hervorragenden Sound bringen die Bose-In-Ears ein sehr starkes Noise Canceling mit. Das macht sie zum idealen Trainingsbegleiter im Fitnessstudio, bei Dwelling Health und für Meditationen.


The best In-Ear-Kopfhörer: AirPods no alternatives

Apples new AirPods Professional 2 sind im Take a look at zwar auf Platz eins, aber Samsung und Sony halten mit.



Fliegengewichte Sony LinkBuds S

  • Excessive leichter Sitz im Ohr
  • Sicherer Halt
  • Further-Rauschunterdrückung bei stärkerem Wind
  • Nach IPX4-Commonplace gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt

Von der Größe und dem Gewicht her sind die Sony LinkBuds S genau das Gegenteil der Bose QuietComfort. Denn Sonys In-Ears fallen durch ihr geringes Gewicht und das sehr leichte Tragegefühl auf. Dennoch halten sie sicher im Ohr. Eine Kombi, die für Sportler superb ist. Auch diese In-Ear-Kopfhörer bringen den IPX4-Commonplace mit. Die zusätzliche Rauschunterdrückung bei starkem Wind ist interessant für Radfahrer, denen schnell der Wind in den Ohren klingelt.

LG Tone Free als Preis-Tipp

  • Guter Tragecomfort
  • Verschiedene Silikon-Aufsätze
  • Nach IPX4-Commonplace gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt
  • Niedriger Preis

Die LG Tone Free HBS-FN7 sind ein zwei Jahre altes Modell. Dennoch sind die In-Ear-Kopfhörer für Sport nach wie vor geeignet. Gerade für preisbewusste Sportler kommen sie infrage, da sie inzwischen oft unter 100 Euro kosten. In Sachen Tragekomfort überzeugen sie als angenehm, und unter den mitgelieferten Aufsätzen dürfte jeder die passenden für seine Ohren finden. Schweiß und Spritzwasser sind für die In-Ears mit Steg ebenfalls kein Drawback.

Teufels Ethereal Sports activities TWS with Haltebügel

  • Biegsame Haltebügel für einen festen Sitz
  • Verschiedene Ear-Suggestions im Lieferumfang
  • Außenschalldämmung im Bügel verbaut
  • Schweiß- und sprühwassergeschützt nach IPX3

Die Formen wie Buds oder Stöpsel mit Steg der drei bisher vorgestellten In-Ear-Kopfhörer für Sport kennt man. Etwas ungewöhnlicher sind da die Ethereal Sports activities TWS von Teufel. Sie kommen mit Bügel für die Ohrmuschel, um einen starken Halt zu bieten. Diese Bügel sind weich und biegsam, damit sie an jedes Ohr passen. Durch den Haltebügel müssen Läufer keine Angst davor haben, dass ihnen ein Ohrhörer herausfällt, auch nicht auf holprigem Terrain.

Mit Shokz nicht hören, sondern spüren

  • Gehörgang ist während der Nutzung komplett frei
  • Sicherer Halt durch Nackenband
  • Nach IP55-Commonplace schweiß- und wasserstrahlbeständig
  • Lange Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden

Eigentlich ist der Shokz OpenRun Professional gar kein richtiger In-Ear-Kopfhörer. Schließlich werden die Enden nicht in den Gehörgang geschoben, sondern lassen diesen komplett frei. Die Shokz liegen vor dem Eingang zur Ohrmuschel und funktionieren mit Knochenschall. So geben sie den Sound durch den Knochen an die Hörorgane weiter.

Blauer Shokz Kopfhörer von der Seite auf weißem Hintergrund
Die Type des Kopfhörers sticht im Vergleich zu den meisten Modellen auf dem Markt ebenso hervor wie die Knochenschall-Technologie. © Shokz

Für Sportler im Straßenverkehr hat das den Vorteil, dass sie alle Umgebungsgeräusche ungedämpft wahrnehmen und damit das Unfallrisiko minimieren. Durch das Nackenband braucht auch niemand Angst zu haben, etwas durch Erschütterungen zu verlieren.


Fitness für Anfänger: Mit diesen Tricks gelingen die guten Vorsätze

So schaffen Sie es, mehr Sport zu treiben und vor allem: dranzubleiben.



In-Ear-Kopfhörer für Sport: Das gibt es zu beachten

Wer In-Ear-Kopfhörer für Sport nutzen möchte, sollte beim Kauf und bei der Nutzung auf die folgenden Merkmale achten, damit sie einen unterstützen und am Ende nicht ausbremsen:

  1. Den In-Ears sollten verschiedene Silikon-Aufsätze oder ähnliches beiliegen, damit sie in jedem Ohr intestine halten. Gerade wer in der Vergangenheit Probleme mit dem Halt der Stöpsel oder Buds hatte, ist intestine beraten, sie zunächst probezutragen.
  2. Eine gewisse Beständigkeit gegen Schweiss – und bei Out of doors-Sport auch gegen Regen und Staub – ist wichtig, damit die Kopfhörer lange halten. Daher beim Kauf immer auf die Angaben des Herstellers und die Schutzklasse (IPX) achten.
  3. Beim Joggen, Radfahren oder ähnlichen Aktivitäten draußen sollten Sie vorhandenes Noise Canceling with Vorsicht genießen oder ausschalten. Schließlich müssen Verkehr und Mitmenschen noch wahrnehmbar sein, damit kein Unglück passiert.

Jetzt kostenlos zum IMTEST-E-newsletter anmelden!

Unsere besten Information, Ratgeber und Kaufberatungen der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *