Skip to content

Mode-Traits 2023: Diese Types nehmen wir mit ins new Jahr

  • FASHION

Der Jahresrückblick von Google ist da und zeigt, für welche Suchbegriffe sich die Consumer 2022 in der Mode und in der Magnificence besonders interessiert haben. Welche Traits wir davon mit ins neue Jahr nehmen und welche wir getrost im Jahr 2022 lassen, zeigen wir hier.

Neues Jahr, neues Glück! Nicht umsonst hat man zu Beginn des Jahres eine riesige Liste von Dingen, die man sich vornimmt und anders machen will. Aber das neue Jahr wird nicht nur durch Vorsätze neubestimmt, sondern auch durch Traits — in der Mode und in der Magnificence. So sind auch 2022 einige Traits in unsere Kleider- und Beautyschränke gewandert. Das zeigt auch der Jahresrückblick von Google, der verrät, welche Mode- und Beautythemen besonders oft gesucht wurden. Welche Traits davon auch 2023 noch related sind und von welchen wir und verabschieden können, erklären wir hier.

Die meistgesuchten Mode-Traits

1.90er Model

Die 90er sind legendar! Der ikonische Model aus Dishevelled-Hosen, Low-Waist-Denims und Slip Clothes erfreut sich großer Beliebtheit. Leitbilder? Jennifer Aniston aus “Buddies” oder Britney Spears im Crop High. Ob mit Minirock, Choker-Kette und Bucket Hat, oder auf großem Fuß in Mary Janes, das Jahrzehnt hat seine Spuren hinterlassen und wird es auch im Jahr 2023. Allerdings mit anderer Betonung. Motto? Grown Up Grunge! Lockere, androgyne Schnitte und die Farbe Schwarz stehen in Kind von Tüll und Spitze im Fokus.

2.Punk model

Grobes Denim, derbes Leder und jede Menge Nieten und Nadeln. Der Punk-Model löste vor allem durch Bella Hadid mit Irokesen-Schnitt auf dem Laufsteg von Thom Browne einen regelrechten Hype aus. Auch, wenn sich der dominant Model in Kombination mit schlichten Teilen straßentauglich zeigt, bleibt der Pattern größtenteils doch eher im Jahr 2022. Ein bestimmtes Kleidungsstück nehmen wir jedoch mit ins neue Jahr: Oberteile aus Mesh, wie auf den Laufstegen von Mit Buruch oder zu sehen ist. Additionally, Mut zu Transparenz!

3. 80er Model

Bunte Farben und Muster, die auffallen. Die 80er haben einfach alles — und ein zu viel? Gibt es nicht! Various Punks, die Hip-Hop-Kultur und alles, was fern ab vom Mainstream liegt, sind hier zu Hause. Puffärmel und Schulterpolster? Ha, bitte. Wem es in den 80ern nicht an Geld mangelte, griff zu Karottenhosen, Poloshirts und eleganten Anzügen, wie es bei den großen Designerhäusern zu sehen struggle. Kein Wunder, dass sich die 80er auch im Jahr 2022 modisch etabliert haben. 2023 zeigt sich das modische Jahrzehnt mit einem ganz bestimmten Assertion-Piece auf dem Vormarsch. Knallbunte Leggings erinnern an die distinguished, sporty Appears to be like of the 80er. Das präsentieren die Laufsteg-Appears to be like bei Loewe oder Raf Simons für Frühjahr/Sommer 2023.

4.Y2K Model

Lauter wird es nicht mehr! Die Mode aus den 2000ern ist so polarisierend, dass sie auch vor allem durch TikTok 2022 neues Leben eingehaucht bekommen hat. Aber auch Bella Hadid und Dua Lipa have mit asymmetrischen Appears to be like, metallischen Stoffen, kurzen Blümchen-Röcken und legeren Parachute-Hosen gezeigt, wie es geht. Das ist allerdings erst der Anfang. Weite Denims, Print-Shirts und Choker-Ketten sind auf den Straßen auch 2023 nicht wegzudenken.

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

5. Previous Cash Model

Die Ästhetik des “Alten Geldes” bekam vor allem durch Pinterest oder TikTok seinen Aufschwung. Dabei geht es vor allem um einen Stil, der beschreibt, wie Menschen sich kleiden, wenn sie viel Geld vererbt bekommen haben. Kurzum, es geht um einen klassischen und konservativen Stil, der sich vor allem auf Labels wie Tommy Hilfiger oder Ralph Lauren bezieht. Mit ins nächste Jahr schaffen es die Bootsschuhe und der um die Hüften gebundene Pullover dennoch nicht.

6.Preppy Model

Auch der Preppy Model ist bei den Suchanfragen beliebt. Kaschmirpullover, Trenchcoats und verspielte Faltenröcke wirken dabei alles andere als spießig. Durch kurze Schnitte und zarte Farben entfaltet sich der Pattern äußert verspielt und auch etwas attractive. 2023 kommt der Stil wie bei Coach durch ausgestellte Kleider mit prominentem Buchstabendruck oder durch bunte, clear Jelly Boots in die Schränke.

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

7.Rockabilly Model

Rüschen, Petticoat und ein schwingender Tellerrock. Die 1950er erhielten durch den Rock ‘n’ Roll eine besondere Musikrichtung, together with Kleidungsstil. Mit ins neue Jahr schafft es der Pattern allerdings trotzdem nicht. Lediglich die Rüschen kommen in Schwarz und Weiß als Teil des New Grownup Grunge zurück in unsere Garderoben.

8.Harajuku Model

Auf dem achten Platz der Suchtrends befindet sich ein japanischer Road Model, der seinen Ursprung im Tokio der 1980er hat: der Harajuku Model. Zu dieser Zeit positionierte man sich mit seiner Mode gegen die Entscheidungsgewalt von Marken und Geschäften. Bunte Farben und ausgefallene Schnitte und Kombinationen standen auf der Tagesordnung und zeigten das eigene Anderssein. Dabei gehen der Harajuku-Stil und der Kawaii-Stil (welcher so viel wie “niedlich” oder “süß” bedeutet), Hand in Hand. 2023 setzen wir zwar auf bunte Farben — wie zum Beispiel mit der Pantone Farbe 2023 “Viva Magneta”, als Nonetheless wird Harajuku vermutlich dennoch nur ein interessanter Suchbegriff bleiben.

9.Hippie Model

Den Hippie-Stil nehmen wir auch 2023 mit. In der Frühjahr-/Sommerkollektion 2023 zeigt Chanel in Dakar wie es funktioniert. Clog-artige Pumps treffen auf schmale Hosen mit leichtem Schlag. Aber auch Stickereien aus Perlen, florale Motive und opulente Schmuckknöpfe sind mit von der Partie. Klassische Hippie-Fransen entdeckt man bei Kleidungsstücken von Khaite oder auf Röcken und Kleidern von Jil Sander.

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

10. Stockholm Model

Hygge, Ugg-Boots and Matilda Djerf. Das Scandi-Fieber hat definitiv alle gepackt. Vor allem auf Instagram. So sieht man Influencer:innen in zarten Fundamental-Appears to be like mit kuscheligen Schals und Boots, verträumt auf leeren Straßen stehen. Der lässige Look der Schwed: innen besticht durch seine Einfach- und Hochwertigkeit de él. Das Motto lautet: Lieber in hochwertige Fundamentals, wie einfarbige Pullover, Hemden und Denims investieren, die man über Jahre tragen kann, als Quick-Style-Traits zum Opfer zu fallen. And genau das ist das Geheimnis, weshalb uns dieser Pattern auch 2023 begleiten wird. Er ist easy, wirkt elegant und man ist durch die Einfachheit zu jedem Anlass intestine gekleidet.

View this post on Instagram

A post shared by MATILDA DJERF (@matildadjerf)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

Die meistgesuchten Make-up-Traits

1. Euphoria Make-up

“Euphoria” feiert nicht nur wegen Zendaya oder Sydney Sweeny Erfolg. Auch die Anmutung und die Aufmachung der einzelnen Charaktere hat nachhaltig für Aufsehen gesorgt. Funkelnde Schmucksteine ​​oder ein künstlerischer Augenaufschlag. “Euphoria” hat all die glamourösen Appears to be like. Während 2023 additionally der No-Make-up-Glow wieder stärker gelebt wird, ist ein verspieltes Augen-Make-up definitiv im Pattern. Knalliger Lidschatten, vor allem in Blau und auch metallische Akzente dürfen intestine und gerne aufgetragen werden.

View this post on Instagram

A post shared by euphoria (@euphoria)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

2. Fox Eye Make-up

Dieser Pattern gehört definitiv Mannequin Julia Fox. Ihr dramatisches, schwarzes Cat Eye, welches sie während ihres ersten Auftritts als ehemalige Freundin an der Seite von Kanye West trug, ist unvergessen. Ihr exzentrisches Make-up de ella schafft es sogar bis auf die Laufstege. So sieht man die Fashions von Louis Vuitton, Christian Dior oder Anrealage mit breitem Lidstrich für die Kollektionen von Frühjahr/Sommer 2023.

View this post on Instagram

A post shared by 𝐉𝐔𝐋𝐈𝐀 𝐅𝐎𝐗 (@juliafox)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

3. Basis Make-up

Basis — im Jahr 2022 vor allem aufgrund der vielen Methoden, wie man sie richtig aufträgt, ein Begriff. Ob aufgeschäumt wie Milchschaum, oder punktuell aufgetragen unter dem Begriff “Basis Mapping” — es wurde aufgetragen, was das Zeug hält. 2023 wird die Basis besonders natürlich verteilt: Leichte Texturen, Pores and skin Tints und Produkte mit wenig Deckkraft und mit Sonnenschutz sorgen für den optimalen Glow.

View this post on Instagram

A post shared by 𝕀ℕ𝔻𝕀𝔸 🏳️‍🌈 (@indiaalexandrial)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

4. First Make-up

Während dem Make-up in diesem Jahr mit einem Primer Haltbarkeit verliehen wurde, wird 2023 auf schwere Texturen verzichtet und das Produkt nur über die Tagescreme gegeben. Anders sieht es bei Lidschatten-Traits wie dem bunten Funky Eye-Make-Up aus. Eine Foundation kann hier den knalligen Effekt verstärken.

5. Pure Make-up

Den Pattern lassen wir definitiv im Jahr 2022. Die Foundation ganz natürlich, das Make-up umso bunter! Silberne Highlights an den Augen, ein intensiv rot-schwarzer Lippenstift, rotate Apfelbäckchen oder markante Brauen. Bei Augen, Wangen und Lippen heißt es im kommenden Jahr: Mehr ist Mehr!

6. Korean Make-up

Auf der ganzen Welt werden koreanische Schönheitsprodukte von Knowledgeable:innen wegen ihrer Innovation und ihrer Wirksamkeit gelobt. Die neuen Wirkstoffe werden geschichtet und zarte Apricot- und Rosé-Töne sind in der neuen Kosmetik zu Hause. Das Make-up wirkt shiny, fließend und leicht und wird vor allem auch auf verschiedenen Social-Media-Plattformen verbreitet. Als langlebiger Social-Media-Magnificence-Pattern ist Korean Magnificence 2023 nicht vom Markt zu denken.

7. Lower Crease Make-up

Dieses Make-up sitzt direkt in der Lidfalte und betont mit einer schafen, markanten Line in der Lidfalte das Auge. Vor allem für mehrfarbige Appears to be like eignet sich diese Technik excellent. Als ausgeklügelte Technik wird das Lower Crease Make-up 2023 nicht verschwinden, jedoch in Kind von bunten und knalligen Farben zum Einsatz kommen.

View this post on Instagram

A post shared by Nikki_Makeup (@nikki_makeup)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

8. Clear Make-up Look

Die “That Lady”-Bewegung erreichte vor allem in diesem Jahr auf TikTok seinen Höhepunkt. Darunter reiht sich auch der Clear Make-up Look ein. Kurzum, sein Make-up so präzise aufzutragen, dass es makellos aussieht. Mit dem Scandi-Model in Kombination wird dieser Pattern auch 2023 noch auf den Gesichtern zu sehen sein, allerdings weder mit einem schweren, klebrigen Settingsspray noch mit einer porenverstopfenden Grundierung. Das saubere End erhält Leichtigkeit, soll aber bitte niemanden stressen nach Perfektion zu streben!

View this post on Instagram

A post shared by Jess Hunt (@jesshunt2)

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

9. E-Lady Make-up

Das “E” im Begriff leitet sich von “Digital” ab und beschreibt einen Make-up Look, der Elemente von Emo und Punk miteinander verbindet. Dicke Eyeliner-Linien, aufgemalte Sommersprossen und Highlighter auf der Nasenspitze und den Wangenknochen sind besonders hervorzuheben. Zusätzlich können kleine Herzen und Sterne auf die Wange gemalt werden und so den E-Lady-Auftritt verstärken. Für den alltäglichen Look ist dieser Make-up Pattern nichts, daher wird er im Jahr 2023 vermutlich auch nur ein spannender Suchbegriff sein.

10. Passport Make-up

Georgia Barrat hat 2022 quick unwissentlich einen TikTok-Pattern ins Leben gerufen, der bereits Jahre zuvor von Kim Kardashian gelebt wurde. Die TikTokerin hat sich für ihr Ausweisfoto nämlich etwas besonderes überlegt. Eine starke Kontur, welche die Wangenknochen intestine herausarbeitet und die Lippen überzeichnet, soll einen auf dem officiellen Ausweisdokument, zur besten Model einer selbst machen. Definitiv ein Pattern, den wir nicht mit ins neue Jahr — und auch nicht auf unseren Ausweis nehmen.​​​​​​

Brigitte

#Themen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *